zurück

in decent times

PREMIERE 12. April 2019, Maschinenhaus Essen

 

direction CONSTANTIN HOCHKEPPEL devised and performed by MICHA BAUM, WAYNE GÖTZ, EMMANUEL EDOROR, FARIS SALEH set and costume design BRIGITTE SCHIMA original music MARCO MLYNEK additional music CAMILLE SAINT-SAËNS, GERMAN FOLKMUSIC outisde-eye MARIE-LENA KAISER video JULIA JAKSCH trailer FARIS SALEH

in decent times ist eine Koproduktion von Maschinenhaus Essen und FULL SPIN International Physical Theatre Festival Essen. In Zusammenarbeit mit dem Studiengang Physical Theatre der Folkwang Universität der Künste Essen.

mhe.png
fs_5_banner_web_edited.png

 director

ein Gesamtmitschnitt ist online verfügbar

Gesellschaftliches Zusammenleben bedarf Regeln. Doch müssen die nicht immer in Stein gemeißelt sein. Vier Männer setzen sich gemeinsam an einen Tisch und verhandeln in einem rasanten Reigen die Grundlagen der Gesellschaft neu.
Sagt der Eine: Ende gut, alles gut. Daraufhin die Anderen: Aller Anfang ist heiter.

Das Physical Theatre Stück „in decent times“ setzt sich mit der Frage auseinander, wie wir Menschen als soziale Lebewesen miteinander umgehen wollen. Ausgehend von den Themenschwerpunkten Anstand und Verantwortung und eingebettet in eine Zeit, in der Personen, die viel von Letzterem haben, Ersteres vermissen lassen, ist ein Theaterstück entstanden, das scheinbar leichtfüßig die Grundfesten unserer Gesellschaft aushebelt und untersucht.

Vier Performer decken brutale Strukturen auf, die sich in unser Miteinander eingebürgert haben, stellen das Grundgesetz auf den Kopf, probieren Tanz, Gespräche, Händeschütteln aus, um sich näher zu kommen. Es wird geküsst, sich entschuldigt, gestritten, gemordet.

Am Verhandlungstisch treffen sie sich. Immer und immer wieder.


 

© 2020 by Constantin Hochkeppel