nominiert für den Kölner Tanztheaterpreis 2022

zurück

tipping points

PREMIERE 1. April 2022, TanzFaktur Köln
 

devised and performed by MICHA BAUM, GUSTAVO DE OLIVEIRA LEITE, WAYNE GÖTZ, FARIS SALEH, MAXIMILIAN VON ULARDT conception and direction CONSTANTIN HOCHKEPPEL conception and dramaturgy JULIA HAGEN conception and production CHRISTIANE HOLTSCHULTE stage design MARTINA KOCK costume design BRIGITTE SCHIMA music and sound-design MARCO MLYNEK assistant to the production JULIA RILLING light-design PASCAL GEHRKE technical support LENA SCHLEICHER, PHILIPP NAUJOKS, JAN WIDMER adverts and photos ALESSANDRO DE MATTEIS photos INGO SOLMS video and trailer LISA BÜLOW, JULIAN PACHE

tipping points ist eine Koproduktion von Constantin Hochkeppel & Collabortaors mit TanzFaktur Köln, studiobühneköln und Ringlokschuppen Ruhr.Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, vom NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste und von der KunstSalon Stiftung. Unterstützt durch die Tanzresidenz 2021 im Quartier am Hafen.

 director

ein Gesamtmitschnitt ist online verfügbar

Ein Raum. Fünf Männer. Sie rotten sich zusammen gegen den Rest der Welt. Denn die Eingeweihten wissen: Nichts ist, wie es scheint. Körperbilder entstehen und zerfallen, brutal und zärtlich. Der Kampf um die Wahrheit hat begonnen.

 

Constantin Hochkeppel und seine Collaborators setzen sich mit den Themen Meinungsbildung und Verschwörungsmythen auseinander und stellen sie in den Kontext des Phänomens der toxischen Männlichkeit: Fünf männlich gelesene Performende finden sich in einem Raum wieder, der für sie zu einer Projektionsfläche wird. Auf sich selbst zurückgeworfen versuchen sie, sich zwischen scheinbar vorgefertigten Pfaden, anderen Meinungen und eigenen Traumata zurechtzufinden.