© 2019 by Constantin Hochkeppel

 work

 

 deluxe

 performance

 performer

Premiere: 16. Mai 2018, Kunstraum Düsseldorf

Choreografie: Kathrin Spaniol, Morgan Nardi, Marcus Grolle
Performance: Saskia Rudat, Constantin Hochkeppel und
Miriam Arnold, Ursula Burg, Sarah Engel, Petra Eßer, Anastasia Kübler, Angelina Trichilo, Megan Ugur, Uwe Bähr, Hannibal Kayali, Johannes Plobner
Live-Musik: Pyrolator
Kostüm: Sergio Abajur
Lichtdesign: Tobias Heide

Fotos: Das mechanische Auge

 

Eine Produktion von Marcus Grolle, Morgan Nardi, Kathrin Spaniol mit freundlicher Unterstützung durch das FFT Düsseldorf.


Gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport und das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste.

 

 photos 2018

 

 radikale akte

 theaterstück

 choreograph

Premiere: 20. April 2018, Badisches Staatstheater Karlsruhe

Regie: Mizgin Bilmen

Text: Gerhild Steinbuch

Bühne: Hanna Lenz

Kostüme: Alexander Djurkov Hotter

Dramaturgie: Beata Anna Schmutz

Choreografie: Constantin Hochkeppel

Licht: Matthias Haag

 

 out

 von matthew wood

​Regie: Michael Knöfler, Laura N. Junghanns

Kamera: Ian Siepmann

Coreographie: Eray Gülay Tyshea Lashaune Suggs

Kostüm: Vanessa Rust Matthew Wood

Maske: Moana Bonk

Produktion: Lostgarden Production

 performer

 

 chalk about

 tanztheater für junges publikum

Wiederaufnahmepremiere: 25. Januar 2018, purple Festival Berlin

Konzept, Original-Choreografie: Leandro Kees und Christine Devaney
Tanz: Constantin Hochkeppel, Marcela Ruiz Quintero
Produktionsdesign: Karen Tennent
Musik, Technik: Martin Rascher
Lichtdesign: Tom Zwitserlood
Dramaturgische Beratung: Moos van den Broek
Management: Martin Rascher

Eine Produktion von performing:group und des tanzhaus nrw im Rahmen von Take-off: Junger Tanz, im Original konzipiert von Leandro Kees und Christine Devaney (Curious Seed, UK). Take-off: Junger Tanz wird gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Im Original eine Curious Seed Produktion, gefördert durch Imaginate und zusätzlich unterstützt durch den Edinburgh Festivals Expo Fund der schottischen Regierung. Produziert durch Catalyst Dance Management und koproduziert in Zusammenarbeit mit dem tanzhaus nrw.

 performer

 

 Der prozess

 tanztheater von killer&killer

 performer

Premiere: 26. Oktober 2017, Zeche 1 Bochum

Konzept: Sophie Killer, Thalia Killer
Mit: Amelie Barth, Constantin Hochkeppel,

Jan Mollmer, Sindy Tscherrig
Musik: Vasko Damjanov
Fotos: Thalia Killer

ausgezeichnet mit dem KunstSalon Theaterpreis 2018

 

 matthew wood

the coloumusic videos to his album spectrum of a sinner

the colouthe colour

the colouthe commitment

 performer

Regie & Kamera: Natalie Plaskura

Kostüm: Natalia Nordheimer

Requisite: Szare Jajko

Maske: Sabrina Holtmann, Moana Bonk

Produktion: Natalie Plaskura, Lostgarden Production

Regie: Laura N. Junghanns

Kamera: Ian Siepmann

Schnitt: Michael Knöfler

Kostüm: Natalia Nordheimer

Maske: Moana Bonk

Produktion:: Lostgarden Production

Musik & Sound-Design: Matthew Wood, Arno Kröger

 

 living happily ever after

the colouphysical theatre performance

Premiere: 14. September 2016

Entwicklung: KimchiBrot Connection (Elisabeth Hofmann, Laura N. Junghanns, Constantin Hochkeppel)

Spiel: Constantin Hochkeppel, Elisabeth Hofmann,

bzw. Sophie Killer

Sound-Design: Laura N. Junghanns

Kostüm: Bartholomäus M. Kleppek

Coaching: Angie Hiesl

Premiere: 14.09.2016, studiobühneköln

ausgezeichnet mit dem KunstSalon Theaterpreis 2017 und

dem Petra-Meurer-Preis 2017

 performer &

creator

 

 photos 2016